Gegründet zu Beginn des Jahres 2009 unterstützt der Verein die seelische, körperliche und geistige Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, mit oder ohne Handicap, durch die gemeinsame Freude und Hingabe zum Pferd. Für viele Menschen mit einer Behinderung stellt das Reiten, Fahren oder Voltigieren ein sportliches Lern- und Übungsfeld dar, das sie gemeinsam mit nicht behinderten Menschen nutzen können. Im Rahmen des Breitensports wird die Sportausübung gemeinsam mit dem Pferd zum Hobby und stellt eine Möglichkeit dar, soziale Kontakte zu knüpfen und der häufig behinderungsbedingten Bewegungseinschränkung entgegen zu wirken. Im Leistungsbereich messen behinderte Menschen ihr Können in speziell an ihren Wettkampfklassen (Grade) ausgerichteten Prüfungen mit nicht behinderten Reitern.

 

 

 

Der Verein bietet:

  • Hippotherapie
  • Heilpädagogisches Reiten
  • Arbeit mit dem Pferd in Psychiatrie und Psychotherapie
  • Reiten mit Menschen mit Handicap im integrativen Sport

 

Der Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

 

Sigrid Wolf, 1. Vorsitzende

Franz Mohr, 2. Vorsitzender

Marion Schüler, Schriftführerin

Heidi Metzler, Kassenwartin

Download
Satzung des Vereins
Satzung Endfassung IFZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 107.6 KB