Rückblick auf Vereinsjahr 2007

Erstmalig starteten im Basisbereich im vergangenen Jahr 2007 junge Sportlerinnen und Sportler mit Handicap auf Voltigierturnieren der Klasse C und maßen sich mit "Gleichgesinnten". Mit demselben Eifer und denselben Emotionen, nur nicht unter den üblichen Voraussetzungen trainieren unsere jungen Sportler/innen einmal wöchentlich in kleinen Gruppen einen ganzen Nachmittag für ihren Lieblingssport.
Zum Beispiel die 12-jährige hoch motivierte Katharina, geboren mit einer leichten spastischen Diparese und Sehbehinderung reitet und voltigiert für ihr Leben gerne und beherrscht mittlerweile auch sehr sicher beide Pflichtblöcke der vorgeschriebenen Voltigierübungen. Max, Carina, Lena, Susanne, Leonie, Filip, Janika und Alexander, alles Kinder und Jugendliche mit dem besonderen 21. Chromosom wollen einmal ganz hoch hinaus im Voltigiersport.
Dass alle unsere Kinder einen weit größeren Trainingsaufwand haben als gesunde Kinder, das ist klar. Hier gilt es nicht nur das normale Pensum an Kraft, Ausdauer, Balance, Beweglichkeit, Koordinations- und Konzentrationsfahigkeit zu erwerben , sondern wir arbeiten zuallererst einmal an den jeweiligen individuellen Problemen um die bestmögliche Ausgangsbasis zu erreichen. Das gilt auch für Lenni, Schieba und Saskia , und Katharina, die mit geistiger und / oder körperlichen Einschränkungen leben. Unser Training findet somit unter besonderen physiotherapeutischen sowie pädagogischen Gesichtspunkten statt. Unsere Übungsstunden sind sehr individuell geplant und strukturiert und wir legen viel Wert auf korrekte Basistechniken.

Wir waren dieses Jahr mit zwei Mannschaften auf fünf Turnieren in der Schritt / Schrittklasse mit verbaler Bewertung gestartet. Wer uns auf den Turnieren erlebt hat, war von der Selbstverständlichkeit, der Begeisterung und der großen Freude unserer Kinder berührt. Unsere Erfahrungen auf dem Turnierplatz, im Zirkel, mit den Richtern und dem Publikum waren sehr positiv und motivierend.
Auch in diesem Jahr werden wir in der Voltigierszene auftauchen und freuen uns schon auf die kommende Saison.